Golf, was denn sonst?

Ein herzliches Hallo im größten zusammenhängenden Golf-Paradies Deutschlands. Mit 72 Löchern, 5 Plätze, 1 SCHLOSS, 0 Schickimicki und x-fach Spaß.

Mehr Premium für weniger.

Leidenschaft wecken, Persönlichkeit formen, Stress weghauen, Fokus finden, was für die Gesundheit tun, Spaß haben.

Ihr Ticket zum Glück.

Wir begeistern nicht nur erfahrene Vollprofis mit Weltklasse-Plätzen und Premium-Services, sondern auch Einsteiger. Bestellen Sie Ihr GOLF Fleesensee Erlebnis in unserem Online Shop.

Vielfalt aus eigener Landwirtschaft.

Wir kochen lecker und gesund, und wissen, woher die Zutaten kommen: überwiegend vom eigenen Feld und aus dem eigenen Wald.

Darf's auch etwas länger sein?

Bei unseren Partnern sind Sie gut aufgehoben. Vom atemberaubenden SCHLOSS Hotel über das für Familien bestens geeignete BEECH Resort bis hin zu exklusiven Appartements im MAREMÜRITZ Resort. Zusätzlich verfügen wir auch über einen Stellplatz für Caravan und Wohnmobile.

Noch mehr Platz zum Auspowern.

Advantage für Sie: Wir punkten mit einer der schönsten und größten Tennisanlagen Deutschlands.

module-stage

Greenkeeping.

Head Greenkeeper Stephen Monk, sein Team und ihre gewaltigen Maschinen sind zwar nicht gern gesehen, leisten aber den wichtigsten Dienst von allen.

module-grid-content

Unsere Nagelscheren wiegen 10 Tonnen.

Wie kommen die Streifen auf den Rasen? Warum braucht es so viel Sand? Wieso sind Grüns mal schnell und mal langsam? Welche Grassorten bringen es und welche haben sich durch Wind selbst eingesät? Und vor allem: Wieviel Investment-Budget steht dabei auf dem Spiel und was hat das mit den Greenfee-Preisen zu tun?

module-image-text-custom
Greenkeeping_1
Greenkeeping_1

Greenkeeping aus Leidenschaft.

5 Plätze mit 72 Löcher auf 350 ha.

Greenkeeping ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Und im wahrsten Sinne des Wortes ackert Head Greenkeeper Stephen Monk und sein Team richtig, um jedem Platz seine ganz eigene Charakteristik zu verleihen und auf konstant hohem Niveau zu erhalten. Und das in Einklang mit Natur und Wirtschaftlichkeit.

module-image-text-custom
Greenkeeping_Schloss-Platz
Greenkeeping_Schloss-Platz

Schloss-Platz.

Ein Platz aus den Top 100 weltweit.

Der Schloss-Platz beispielsweise mit seinem britisch-schottischen Charakter und den klassischen Risk & Reward-Schlägen wird im Sinne eines schottischen Links-Platzes gepflegt. Die Chip & Run Schläge werden wichtiger und die Annäherungen gewinnen an Bedeutung. Alle Bunker wurden schon 2017 zu Eco-Bunkern umgerüstet. Mit mehr als 907 Kubikmetern Material handelt es sich hierbei um das bislang größte Eco-Bunker-Projekt weltweit. Alle Grüns werden von Hand gemäht, um eine exzellente Qualität des Rasens zu bieten.

module-image-text-custom
Greenkeeping_Engel & Völkers Course
Greenkeeping_Engel & Völkers Course

Engel & Völkers Course.

Unser ehemaliger European Tour Course.

Der Engel & Völkers Course hingegen hat mit seinen über 100 Bunkern und den Wasserhindernissen eine starke amerikanische Prägung. Er bietet viele großartige Schläge und – wie schon der Schloss-Platz – einige fantastische Risk & Reward Schläge für die niedrigen Handicaps. Die Fairways und die Annäherungszonen werden hier vergleichsweise niedrig gemäht. Ergebnis: sauberer Ballkontakt und größtmögliche Kontrolle, Annäherungen können auch aus der Distanz gespielt werden und es werden einige neue Lagen stärker ins Spiel einbezogen.

module-slideshow-teaser
module-grid-content

Pflege ist alles.

Die intensive Pflege von 72 Spielbahnen, über 250 Abschlägen, noch mehr Roughs und Semi Roughs, der Hindernisse, Vorgrüns und Greens mit treuen Balllauf und perfekter Geschwindigkeit, dazu die Umweltpflege und verantwortungsvoller Umgang mit Dünger und Schädlingsbekämpfung, hier kommt einiges zusammen. Allein der Maschinenpark verfügt über Spezialfahrzeuge im Gesamtwert von über 500.000 EUR, bei entsprechendem Betriebs- und Wartungsaufwand, den wir mit eigener Wertstatt auf das notwenigste Minimum reduzieren.

Genereller Schwerpunkt ist die Entwicklung und Verbesserung der Grüns und dabei des gesamten Spielgenusses. Jeder Golfer ärgert sich über Sand auf den Grüns, weil Sand beträchtlich einschränkt. Doch das Sanden ist eine der wichtigsten Greenkeeper-Arbeiten. Stark strapazierte Rasenflächen werden belastbarer und wasserdurchlässiger gemacht. Hinzu kommt noch das Topdressing, ein Gemisch aus Sand und Torf. Und noch dazu täglich mähen, 3-5 mal die Woche groomen, aerifizieren, topdressen, nachsäen, Spielbetrieb regeln, Löcher und Fahnen umsetzen, Kalkstreifen ziehen, Maschinen pflegen. Und im Winter Bunkerkanten schneiden, Wege und Spielbahnen neu bauen, und und und…

module-contact-content-ext
Stephen Monk

Unser Experte rund ums Grün(e).